Kosten

Nach der Behandlung erhalten Sie eine Rechnung, die nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) erstellt wird. 

Die Behandlungskosten betragen ca. 85 - 100 Euro pro Sitzung.

Kostenübernahme

Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten teilweise und in der Regel nur, wenn der behandelnde Therapeut eine Ausbildung / Studium nach BAO-Richtlinien (mind. 1350 Stunden) absolviert hat und damit die Voraussetzung erfüllt, Mitglied eines Berufsverbandes zu sein. Diese Voraussetzungen sind bei mir erfüllt, seit 2017 bin ich Mitglied der Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie e.V. (hpO).

Erkundigen Sie sich in jedem Fall vor der ersten Behandlung bei Ihrer Krankenkasse!

Hier finden Sie mehr Informationen dazu, in welcher Höhe und zu welchen Bedingungen gesetzliche Krankenkassen Osteopathie erstatten.

Die privaten Krankenversicherungen übernehmen oft die Kosten für eine osteopathische Behandlung. Dies kann durch die tarifliche Bestimmung zur Übernahme osteopathischer Leistung von Therapeuten mit entsprechender Qualifikation oder durch die pauschale Übernahme von Heilpraktiker-Leistungen (oft bis zu einem gewissen Jahreshöchstsatz) erfolgen.

Fragen Sie vorsichtshalber vor der ersten Behandlung bei Ihrer Versicherung oder Beihilfe nach!